KW 45: Mini und Maxi

Liebe SoLawistas, in dieser Woche gibt es:

Kartoffeln: dienstags Jelly in Übergröße, freitags voraussichtlich eine festkochende Sorte
Möhren: eine große Menge Mini-Möhren und gerade die kleinen schmecken wunderbar!
Zwiebeln
Rote Bete, die gibt es jetzt fast wöchentlich
Blumenkohl: großer Kopf für den großen Anteil, kleiner Kopf für den kleinen Anteil
Spinat nur am Dienstag
Herbstrübchen, die lassen sich nicht nur roh verzehren, sondern machen sich auch richtig gut im Ofengemüse
Endivien: hier sind die Köpfe so groß, dass wir sie für die Anteile geteilt haben
Petersilie
– die letzten Paprika, noch einige sehr schön und viele nicht ganz so hübsche – aber der Geschmack bleibt…
– außerdem gibt es in den Abholstellen weiterhin Mini-Zwiebeln nach Bedarf.

Auf dem Acker steht nun noch das Roden der letzten Möhren an, einen halben bis ganzen Tag Arbeit wird das noch brauchen. Danach wird auch dieses Feld gepflügt und der Weizen eingesät.

Alle Felder, die im Winter „schwarz“ bleiben – nicht eingesät werden – müssen noch gepflügt werden (Winterfurche). Dies dient zur Vorbereitung der Böden, die im Frühjahr wieder bestellt werden.

Am letzten Samstag hatten wir noch einmal einen guten Erntetag, am Abend konnten wir ihn erfolgreich abschließen und Lagergemüse in die Hallen verbringen.

Bei den Folientunneln geht es wieder weiter, nachdem die letzten Paprika geerntet wurden, werden die Pflanzen nun abgeräumt, und das Haus vorbereitet für die nächsten Pflanzen. Der Tunnel, in dem im Sommer die Tomaten eine gute Ernte hervorgebracht haben, wird nun bestellt mit Feldsalat und Postelein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s