Fotoprojekt Gemüseliebe (2)

Wir freuen uns über weitere Einsendungen von SoLawisten zu unserem Fotoprojekt Gemüseliebe. (Zu ersten Teil des Fotoprojekts: KLICK)

Bene hat uns die „Berührung in Orange“ geschickt.

Von Meike Krüger stammen die „Regentropfen, die auf mein Kohlblatt tropfen“.

Sabine Gasche schickt uns diese Symphonie scharfer und zarter Früchtchen.

Josch Popp kontert mit bunter Gemüsevielfalt an duftigem Kraut.

Danke dafür!

KW 41: Unverschämte große Bete

Liebe SoLawistas,

es gibt in dieser Woche:

– Kartoffeln (am Dienstag die vorwiegend festkochende Rosara und am Freitag voraussichtlich ein festkochende Sorte)
– Möhren
– Zwiebeln
– rote Bete stückweise, weil sie in diesem Jahr unverschämt groß sind 😉
– Herbstrübchen
– Petersilienwurzeln für eine gute Suppe, dazu passen die Reste der
– Buschbohnen, die wir gestern abgepflückt haben
– Salat Eichblatt rot
– Peperoni
– Petersilie
– und aus dem etwas missratenen Versuch, Ingwer anzubauen, verteilen wir die Ernte, es ist nicht viel mehr geworden, als wir rein gesteckt haben.

Beste Grüße von

Luise und Daniel

Teilnahme am Markt der Möglichkeiten

Vergangenen Samstag fand im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit im ChamissoGarten der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Unter dem Motto Tu’s für dich und die Welt – Zukunft jetzt! wurden Beispiele für mehr Nachhaltigkeit im täglichen Leben vorgestellt. In verschiedenen Bereichen des wunderschönen Gemeinschaftsgartens waren u.a. Stände zu den Themen Unverpackt einkaufen, Regionalwährung Maingold, Selber machen statt kaufen aufgebaut.

Darüber hinaus konnten Kerzen aus Bienenwachs hergestellt und Saatgut aus dem Garten selbst abgefüllt werden. Es gab eine Rallye durch den Garten, die zu den 17 UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung führte.

Unsere Solawi Luisenhof war auch vertreten und informierte über Solidarische Landwirtschaft im Allgemeinen. An einem trockenen Plätzchen in einem alten Gewächshaus stellten wir mit Flyern und Fotos die verschiedenen Aspekte der Solidarischen Landwirtschaft dar. Ein ganzer Tisch voll leckerem Gemüse (im Umfang eines großen Anteils) zeigte anschaulich, an welchen Produkten wir Solawisten uns zur Zeit erfreuen können. Jede*r Interessierte konnte sich einen kleinen Hokkaido-Kürbis mitnehmen und so selbst erfahren, dass Solidarische Landwirtschaft neben allen anderen Aspekten vor allem auch etwas mit Genuss zu tun hat.

Hier ein paar Eindrücke – ein Foto anklicken, dann öffnet sich die Galerie:

(Den Bericht hat Beate von der Kerngruppe geschrieben, danke dafür!)

KW 39: Tolle Knollen

Liebe SoLawistas,

freut Euch in dieser Woche auf:

festkochende Anuschka-Kartoffeln, Möhren, gelbe oder rote Zwiebeln, leckere Herbstrübchen, die Ihr einfach roh essen könnt, sehr schöne Kohlrabi, eine kleinere Menge Buschbohnen, Reste von Zucchini, Gurken (nicht für alle Abholstellen) und viel Paprika. Außerdem haben wir roten Batavia-Salat für Euch und Basilikum oder ein anderes Kraut. Bei den Tomaten machen wir eine Pause und lassen sie etwas nachreifen, dann sind sie nächste Woche wieder schön rot.

Viele Grüße von Luise und Daniel

P.S. Hier noch ein einfaches aber leckeres Kohlrabi-Suppen-Rezept: KLICK