KW 36: Sonnenfrüchte und Wurzelgemüse

Liebe SoLawistas,

hier ein paar aktuelle Bilder zu unseren Tomaten:


Es gibt reichlich Tomaten, die noch reifen können, dazu brauchen sie allerdings viel Wärme. Deshalb sind wir sehr froh über die sonnigen Tage – die Paradiesäpfel können es gut gebrauchen!

Das Wochengemüse besteht in dieser Woche aus:

  • Kartoffeln
  • Möhren, Sorte Milan
  • Zwiebeln
  • Kohlrabi
  • Zucchini
  • Gurken
  • Salat
  • Paprika
  • Tomaten
  • Peperoni
  • Kräuter

Vielleicht schafft es diese Woche schon der erste Kürbis zu Euch!

Viele Grüße schickt das

Luisenhofteam

Ein Gedanke zu “KW 36: Sonnenfrüchte und Wurzelgemüse

  1. Hallo liebes Team vom Luisenhof,

    ich wollte mich mal zwischendrin für das super leckere Gemüse bedanken, das wir Woche für Woche abholen dürfen! Bei den Einsätzen konnten wir bisher leider noch nicht helfen – irgendwie fehlte hierfür die Zeit. Aber sicher werden wir auch hier mal einen Termin finden 🙂

    Ein wirkliches Rezept ist es nicht, aber wir grillen aktuell, dank des leckeren Gemüses, fast immer fleischlos oder zumindest mit viel weniger Fleisch 😉. Egal ob Aubergine, Zucchini, Karotte, Kohlrabi, Paprika oder Zwiebel …mit etwas Rapsöl eingepinselt und gesalzen schmeckt es ganz hervorragend vom Grill!

    Dazu noch ein paar Ofenkartoffeln aus euren Kartoffeln, einen Tsatsiki mit euren Gurken und einen Tomatensalat mit euren Tomaten… Soooo lecker 😊

    Ach ja… und Kräuterbutter mit eurer Petersilie und den Zwiebeln 😉

    Da fehlt definitiv kein Fleisch!

    Also vielen Dank dafür 😊

    Liebe Grüße aus Hochstadt Lydia

Schreibe eine Antwort zu Lydia Krusewitz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s