Die besten Kürbisrezepte

Auch wenn dieser Sommer kein Ende zu nehmen scheint und noch immer die Tomaten reifen und es jede Menge Paprika zu ernten gibt – der Herbst naht. Und mit ihm Lauch, Kartoffeln, Grünkohl und die wunderbaren Wintersalate.

Zur Zeit hat der Kürbis in seinen verschiedenen Varianten seinen großen Auftritt. Welchen Kürbis mögt Ihr am liebsten und wie bereitet Ihr ihn zu? Wir freuen uns auf Eure Kürbis-Rezepte. Schreibt sie uns direkt in die Kommentarfunktion.

Als kleine Motivation hier der Link zu einem Kürbisrezept der Food-Bloggerin Verena Gründel: „Walnuss-Kürbis-Risotto“

2 Gedanken zu “Die besten Kürbisrezepte

  1. Liebe Solawist*innen,

    Ich möchte mit euch heute ein sehr einfaches Grundrezept für Quiche teilen, in dem sich auch Kürbisse ganz hervorragend machen. Das Tolle daran ist aber, dass man so ziemlich jedes Gemüse verarbeiten kann, das gerade in der Gemüse-Kiste ist.

    Für den Teig:
    -250 g Mehl
    -130 g Butter
    -1 Ei
    -etwas Salz
    Alle Zutaten zu einem Teig kneten und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen (wir machen den Teig auch häufig schon am Abend vorher und legen ihn schonmal in den Kühlschrank, dann hat man nicht so viel Arbeit auf einmal). Nach dem Kühlen den Teig in einer gefetteten Springform ausbreiten (auch die Ränder), mehrmals mit einer Gabel einpiksen und dann für 10-15 Minuten bei ca. 180°C Ober-Unter-Hitze vorbacken.
    Für die Füllung gilt die Fausregel: ca. 1 Kg Gemüse nehmen. Für die Kürbis-Variante nehmen wir ungefähr 500 g Kürbisfleisch (das entspricht z.B. einem kleineren Hokkaido), das in Würfel von ungefähr 2 cm geschnitten wird und ebenfalls etwa 500 g kleingeschnittenen, gut geputzten Lauch (1-2 Stangen). Das Gemüse wird zunächst am besten in etwas Olivenöl und Knoblauch angebraten (5-10 Minuten) und schon leicht gesalzen. Das Gemüse auf den vorgebackenen Teig geben. (Als Variante kann man den vorgebackenen Teig davor noch mit etwas Frischkäse in allen Variationen bestreichen).

    Für die Soße:
    – 1 Becher Sahne
    – 3 Eier
    – 1-2 (je nach Größe) sehr fein geschnittene Zwiebeln
    – 150-200 g geriebener Käse (zu dem Kürbis-Quiche mögen wir z.B. Bergkäse besonders gern)
    – Salz, Pfeffer, Muskatnuss

    Zutaten verquirlen und gleichmäßig über das Gemüse in die Quiche-Form gießen. Danach wird die Quiche ca. 30-45 Minuten bei 180°C Ober-Unter-Hitze gebacken, bis der Käse die gewünschte Bräunung hat.

    Weitere tolle Kombinationen sind z.B. Mangold-Tomate-Feta, Spinat-Ziegenkäse oder Blumenkohl-Brokkoli-Gorgonzola…
    Seit wir die Gemüsekiste haben, gibt es bei uns fast jede Woche eine Quiche, dazu meist noch Salat und etwas Baguette.

    Guten Appetit und herzliche Grüße, Tabea

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s